Das Ziel einer Mediation ist die Lösung des Konflikts durch Austausch über die Konflikthintergründe im außergerichtlichen und strukturierten Verfahren. Eine eigenverantwortliche und einvernehmliche Beilegung des Konfliktes wird freiwillig angestrebt. Eine neutrale Vermittlungsperson unterstützt die Parteien bei der Entwicklung einer Lösung. Diese neutrale Person ist der Mediator bzw. die Mediatorin und ist unabhängig und ohne Entscheidungsbefugnis. Die Frage nach einer eventuellen Schuld steht hierbei nicht im Vordergrund. Es werden die Interessenlagen berücksichtigt, die in einem üblichen Zivilprozess nicht beachtet würden, die Verfahrenskosten werden durch die Mediation reduziert, ebenfalls dringen die Inhalte einer Mediation nicht nach Außen, da eine solche Mediation unter Ausschuss der Öffentlichkeit stattfindet, im Unterschied zu einem Gerichtsverfahren, welches grundsätzlich öffentlich ist.